Der “Expires”-Header

In dem Artikel “Speed Up: Optimierungstipps für Ihre Seiten” fasst Nelly Brekardin bei Dr. Web einige Tipps für die Optimierung von Websites zusammen.

Für unser Projekt war vor allem der Punkt “Die richtigen HTTP-Header senden” hilfreich. Hier wird beschrieben, wie man mit Hilfe der .htaccess Konfiguration die HTTP-Header Expires und Cache-Control sendet.

Adam stellte im MyOOS Forum (Anmeldung erforderlich)

# Configure ETags
<FilesMatch "\.(jpg|jpeg|gif|png|mp3|flv|mov|avi|3pg|html|htm|swf)$">
    FileETag MTime Size
</FilesMatch>

ETags im .htaccess

vor.

Vladimir Simovic stellt in dem Artikel WordPress-Websites beschleunigen 4: ein Zwischenergebnis seine Erfahrungen mit

# ExpiresHeader: verhindert bedingte GET-Anfragen
<IfModule mod_expires.c>
   ExpiresActive on
   ExpiresDefault "access plus 35 days"
</IfModule>

zur Verfügung.

Wir verwenden nun im MyOOS Projekt

# Apache file caching and expiration.
    <FilesMatch "\.(jpg|jpeg|png|gif|ico|swf|css|js|txt)$">
        <IfModule mod_expires.c>
            # Enable expirations.
            ExpiresActive On
            # Cache all files for 35 days after access (A).
            ExpiresDefault  "access plus 35 days"
        </IfModule>
        <IfModule mod_headers.c>
            Header unset ETag
            FileETag None
        </IfModule>
    </FilesMatch>

Erfahrungsberichte sind willkommen. Meinungen… Tipps und auch Anleitungen. Alles mit dem Ziel,
unser Shop-System zu verbessern!

Tags: ,