Mit Canonical gegen “duplicate content”

Mit einem neuen Linkparameter wollen Google, Yahoo und Life es Websitebetreiber ermöglichen, Suchmaschinen einen Hinweis auf die jeweils maßgebliche URL zu geben. Dazu wird im Kopf der Seite die maßgebliche URL für den Inhalt festgelegt: < link rel="canonical" href="http://www.example.com/product.php?item=swedish-fish" / > So kann die Suchmaschine die Inhalte immer dieser URL zuweisen, auch wenn sie dies gegebenenfalls über eine andere URL mit weiteren Parametern wie beispielsweise http://www.example.com/product.php?item=swedish-fish&category=gummy-candy gefunden hat. So könnten Websitebetreiber den Suchmaschinen auch signalisieren, unter welcher URL sie die entsprechenden Inhalte in ihrem Index führen sollen.

Folgendes steht im Google Webmaster Zentrale Blog:

Was passiert, wenn ich widersprüchliche rel=”canonical”-Angaben mache?
Unser Algorithmus ist nachsichtig: Wir können Ketten von kanoischen Angaben folgen, jedoch empfehlen wir, dass ihr eure Links dahingehend updated, dass sie auf eine eindeutige kanonische URL verweisen, um die besten Ergebnisse zu gewährleisten.

via Golem